DigiMember – DAS deutsche Membership-Plugin für Mitgliederbereiche

Du willst einen Mitgliederbereich aufbauen, dich schrecken aber die englischssprachigen Membership-Plugins ab? Du möchtest ein Abo-System aufbauen, das auf Autopilot läuft und Du nach der Fertigstellung keinen Finger mehr rühren musst?

Dann stelle ich Dir mit DigiMember jetzt DAS deutsche Membership-Plugin für Mitgliederbereiche vor.

Membership-Plugins – Was gibt der Markt her

Wer mich kennt und ein wenig auf meinem Blog gelesen hat der weiß, dass ich sehr viele Membership-Plugins getestet bzw. im Einsatz habe.

Zuerst habe ich mich sehr intensiv mit dem kostenlosen s2Member auseinander gesetzt und sogar einen eigenen Videokurs dazu erstellt.

Leider stößt man mit s2Member sehr schnell an Grenzen, so lassen sich in der kostenlosen Version nur 4 Mitgliederlevel einrichten. Dazu bauen diese Mitgliederlevel aufeinander auf, sodass man quasi nur ein Produkt in 4 verschiedenen Stufen anbieten kann.

Auch war eine zeitlich gesteuerte Freischaltung von Inhalten nur mit Programmierkenntnissen zu realisieren.

Aus diesem Grund habe ich mich dann für DigitalAccessPass entschieden. DigitalAccessPass ist ein sehr mächtiges „Plugin“. Ich habe es extra in Anführungstriche gesetzt, weil es kein typisches Plugin ist, sondern seperat in einem Unterordner installiert wird.

Der Funktionsumfang ist wirklich gigantisch, hier liegt aber auch der Nachteil, das es nicht ganz einfach zu konfigurieren ist. Selbst ich musste mich da richtig reinarbeiten, um zu verstehen wie alles funktioniert. Ohne Englisch-Kenntnisse wäre man da aufgeschmissen, da die Anleitungen natürlich komplett auf Englisch sind.

Dazu kamen immer wieder kleinere Zickereien, z.B. gesperrte Benutzerkonten ohne ersichtlichen Grund.

Relativ aktuell habe ich mich mit WishlistMember auseinander gesetzt. Für ein Projekt habe ich damit einen Mitgliederbereich eingerichtet.

Vorher war ich immer etwas skeptisch, da ich neben vielen guten Punkten auch negative Sachen gehört habe, die mich immer davon abgehalten haben.

Meine Skepsis war aber ziemlich unbegründet. WishlistMember ist wirklich gut gemacht. Man merkt recht schnell, das dieses Membership-Plugin schon lange auf dem Markt ist und anscheinend ständig weiterentwickelt worden ist.

Alles lässt sich leicht einstellen und alles ist klar und deutlich gegliedert.

Der einzige große Nachteil ist die zeitliche Freischaltung von Inhalten. Bei WishlistMember funktioniert es so, dass man Mitgliederlevel anlegen muss, die dann nach einer vorgegebenen Zeit hochgestuft werden.

Das führt dazu, dass man z.B. für jede Wochenlektion ein eigenes Mitgliederlevel erstellt, Inhalte zuordnen muss, zeitliche Einstellung vornehmen usw.

Das ist wirklich sehr umständlich und eine nervige Arbeit.

Da ich durch meinen Blog und Facebook-Gruppen eine gewisse Reputation im Bereich Membership-Plugins und Mitgliederbereiche habe, kam Sebastian Czypionka von bonek auf mich zu und bot mir an, DigiMember als Beta-Tester ausgiebig unter die Lupe zu nehmen.

Das Angebot konnte ich natürlich nicht ausschlagen 🙂

DigiMember – Der erste Eindruck

Digimember ÜbersichtDigiMember lässt sich einfach wie jedes andere WordPress-Plugin installieren. Man trägt noch kurz den Lizensschlüssel ein und kann sofort loslegen.

Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Die Oberfläche ist extrem klar und einfach strukturiert. Alles ist da, wo es sein soll und man es erwartet.

Die Reihenfolge ist dabei so gewählt, das man die Punkte von oben nach unten abarbeiten kann.

Zuerst stellt man allgemeine Einstellungen ein wie z.B. die Absender-Adresse von Emails. Zu allen Einstellungen gibt es auch Hilfstexte, wobei sehr viele Sachen einfach selbsterklärend sind.

Im nächsten Schritt legt man ein Produkt an. Ein Produkt ist vergleichbar mit einem Mitgliederlevel. Man kann z.B. [Produktname] Bronze, [Produktename] Silber, [Produktname] Gold anlegen, um verschiedene Stufen eines Produktes zu haben.

Es lassen sich aber auch mehrere unterschiedliche Produkte anbieten und diese dann in einem Mitgliederbereich ausliefern. In meinem WOMAP-Mitgliederbereich nutze ich diese Prinzip um meinen OptimizePress Videokurs, s2Member Videokurs und EasyVideoPlayer Videokurs auszuliefern.

DigiMember – Zeitlich gesteuerte Auslieferung von Inhalten leicht gemacht

Nachdem man ein oder mehrere Produkte erstellt hat, kann man die entsprechenden Inhalte zuordnen. Das geht sehr einfach per Drag&Drop-Verfahren. Man wählt erst die Form der Inhalte aus (Seiten / Artikel), ziehst sie dann rüber und stellt anschließend ein, wann der Inhalt zeitlich zugängig sein soll. Einfacher geht es nicht.

Digimember zeitlich gesteuerte Freischaltung von Inhalten

DigiMember – Welchen Zahlungsanbieter hättest Du gerne?

Ein sehr großer Vorteil von DigiMember ist die große Anzahl an nutzbaren Zahlungsanbietern. Es ist wirklich jeder relevante Zahlungsanbieter samt Einrichtungs-Anleitung integriert worden.

Zur Auswahl stehen:

  • Digibank24
  • Share*it
  • Clickbank
  • PayPal
  • Affilibank

Wenn Du mehr zum Thema Zahlungsanbieter erfahren möchtest, dann findest Du hier einen Artikel zu Digibank24 und einen zu Affilibank.

DigiMember – So baust Du einfach eine Kundenliste auf

Wie heißt es doch so schön, „Das Geld steckt in der (Email)-Liste“. Vor allem wenn es sich um eine Kundenliste handelt.

Damit jetzt die zahlenden Kunde auch auf die Kunden-Emailliste gelangen, bietet DigiMember eine Integration für die wichtigsten Email-Anbieter an.

Zur Auswahl stehen:

  • Aweber
  • GetResponse
  • CleverReach
  • Klick-Tipp
  • MailChimp

Auch hier gibt es für jeden Anbieter eine Anleitung, mit der man schnell und einfach die Einrichtung vornimmt.

DigiMember – Mein Fazit

Ich hab ja schon einiges ausprobiert aber bisher hat mich nichts so sehr überzeugt wie DigiMember. Aus meiner Sicht wird es sich als DAS Membership-Plugin auf dem deutschen Markt etablieren.

Es ist einfach extrem gut auf den deutschen Markt ausgerichtet, es werden alle wichtigen Zahlungs- und Emailanbieter integriert. Dadurch ist man extrem flexibel und kann sich seine Wunschkonstellation schnell und einfach zusammenstellen.

Dazu kommt das klare Design und die einfache Handhabung. So lässt sich innerhalb von einer, maximal zwei Stunden wirklich die gesamte Technik aufsetzen.

Danach läuft das System auf Autopilot und man muss sich nur noch um neue Inhalte und den normalen Support kümmern.

Wo wir schon beim Support sind. Ich habe mit Christian Neise, dem Entwickler von DigiMember viel hin- und hergeschrieben. Er ist sehr hilfbereit und geht auch auf Feedback und Verbesserungsvorschläge ein.

Viele Kleinigkeiten sind innerhalb kürzester Zeit umgesetzt worden und wenn die Entwicklung so weiter geht, dann wird sich meine Prognose sicher bewahrheiten.

Wenn Du also schnell und einfach einen Mitgliederbereich aufsetzen will, dann schau Dir DigiMember einmal genauer an: Hier klicken und DigiMember unter die Lupe nehmen

Viel Erfolg und beste Grüße

Sebastian Czopp

Andere interessante Beiträge:

28 Comments

  • Daniel

    Reply Reply 28. November 2012

    Hallo Sebastian, was meinst Du ist DigiMember ähnlich wie Speedlauncher? Instalation ausgenommen. Gruß Daniel

    [Antwort]

    Sebastian Czopp Antwort vom November 28th, 2012 17:44:

    Hallo Daniel,

    Digimember und Speedlauncher unterscheiden sich schon. Ich werde morgen dazu einen Blogartikel schreiben wo ich auf die Unterschiede eingehe.

    Beste Grüße

    Sebastian

    [Antwort]

    Daniel Antwort vom November 28th, 2012 18:40:

    Vielen Dank! Ich freue mich darauf. 🙂

    [Antwort]

    Sebastian Czopp Antwort vom November 30th, 2012 17:19:

    Hallo Daniel, ich habe gerade den Artikel zu DigiMember gegen Speedlauncher fertig gestellt. Alle Infos findest Du hier: http://schubkraftplus.com/blog/digimember-gegen-speedlauncher-was-ist-die-beste-losung-fur-eine-vollautomatisierte-mitgliederseite

    Daniel Antwort vom Dezember 2nd, 2012 20:55:

    du bist ein schatz! vielen dank. ich fühle mich hier richtig wohl.

    grüße, daniel

    [Antwort]

  • Jutta

    Reply Reply 30. November 2012

    Hallo Sebastian,

    es mag ja sein, dass DigiMember gut ist, aber der Preis ist mir einfach zu hoch. Oder ist es wirklich so viel besser, als z.B. OptimizePress? Wenn ich mehr als 3 Domains damit ausstatten will, muss ich fast 400,- Euro hinlegen. Oder kann ich ein DigiMember für mehrere WebsiteProjekte verwenden? Wie ist eigentlich der Unterschied zu OptimizePress? Einen Vergleich zu Speedlauncher willst Du ja in nächster Zeit hier posten. Ich freue mich schon darauf.

    Gruß Jutta

    [Antwort]

    Sebastian Czopp Antwort vom November 30th, 2012 17:19:

    Hallo Jutta, ich habe gerade den Artikel zu DigiMember gegen Speedlauncher fertig gestellt. Alle Infos findest Du hier: http://schubkraftplus.com/blog/digimember-gegen-speedlauncher-was-ist-die-beste-losung-fur-eine-vollautomatisierte-mitgliederseite

    [Antwort]

    Oliver Antwort vom November 30th, 2012 22:13:

    Hallo Jutta,

    als Mitentwickler von DigiMember möchte ich mir kurz erlauben Dir hier auch eine Antwort auf Deine Fragen zu geben.

    Zunächst bitte nicht verwechseln: Optimize Press ist ein Theme und regelt in aller erster Linie das Design Deiner WordPress Seite. DigiMember ist ein Plugin und dafür gemacht Mitgliederbereiche und Abos (kostenlos aber auch kostenpflichtig) zu betreiben.

    Viele Grüße
    Oliver

    [Antwort]

    Sebastian Czopp Antwort vom Dezember 1st, 2012 22:27:

    Hallo Oliver,

    Danke für Deinen aufklärenden Beitrag.

    Beste Grüße

    Sebastian

    [Antwort]

  • Ruediger

    Reply Reply 19. Februar 2013

    Hallo Sebastian,

    ich bin zurzeit dabei, eine Mitgliederseite aufzubauen mit s2member in Verbindung mit ShareIt.
    Bei der Bewältigung einiger „Hürden“ empfahl mir jemand „Digimember“. Auf der Suche danach stieß ich auf Deine Seite.

    Das ist ja hier ein riesiger Fundus an Wissen und Tipps, den Du da aufgebaut hast.
    Vielleicht kannst Du mir noch zwei Fragen zu DigiMember beantworten?

    1. Kann man bei einer zeitgesteuerten Freischaltung der Inhalte mit DigiMember dafür sorgen,
    dass bei einer Kündigung des Abos, die bis dahin freigeschalteten Inhalte dem User weiterhin zugänglich sind? (aber keine neuen Inhalte freigegeben werden)

    2. Wenn über ShareIt vom Kunden gekündigt wird, muss man dann „händisch“ eingreifen, oder kann auch der Prozeß (Zugangssperrung bzw. Punkt 1) automatisiert werden?

    Beste Grüße

    Rüdiger

    [Antwort]

    Sebastian Czopp Antwort vom Februar 20th, 2013 14:09:

    Hallo Rüdiger,

    gerne beantworte ich Deine Fragen.

    1. Das kann ich ehrlich gesagt gerade gar nicht beantworten. Ich werd direkt mal Christian von DigiMember anschreiben, um das in Erfahrung zu bringen bzw. es als Vorschlag für zukündige Updates einzureichen.

    2. Auch das kann ich nur vage beantworten. Die Schnittstellen von Share*it sind… naja, nicht gerade toll. Ob es eine Vollintegration gibt werde ich auch direkt erfragen.

    Ehrlich gesagt gibt es aus meiner Sicht aber auch keinen Grund, Share*it als Zahlungsanbieter zu nutzen. Ich kann Dir nur Digibank24 empfehlen. Hier findest Du einen Artikel dazu: http://schubkraftplus.com/blog/digibank24-alternative-clickbank-shareit-affilibank

    Gibt es einen speziellen Grund, aus dem Du Share*it verwenden möchtest?

    Beste Grüße
    Sebastian

    [Antwort]

    Sebastian Czopp Antwort vom Februar 20th, 2013 16:58:

    Hallo Rüdiger,

    ich habe gerade schon eine Antwort vom wie immer sehr schnellen DigiMember Support bekommen. Zu Deinen Fragen.

    1. Das geht leider nicht. Ich finde es auch schade, vielleicht wird das in der Zukunft noch implementiert.

    Wenn Du diese Funktion unbedingt nutzen willst, dann kannst Du WishlistMember einsetzen. Dieses Membership Plugin ist auf englisch, der Funktionsumfang ist sehr groß und es funktioniert relativ einfach.

    2. DigiMember kann eine automatische Email erstellen, die dann an der Share*it Support geschickt wird. Dieser kann dann eine sogenannte XML-Notifikation-Url einrichten. Leider kann man wohl nur eine URL dort angeben, wenn man mehrere Mitgliederbereiche hat, dann hat man ein Problem. Wie Du siehst ist Share*it nicht unbedingt die beste Wahl wenn es um den Zahlungsanbieter geht.

    Ich kann wirklich nur nochmal Digibank empfehlen. Die Einrichtung ist wesentlich einfacher, es gibt bessere Schnittstellen, eine einfache Integration von Autorespondern und Membership Plugins und die Gebühren sind deutlich günstiger.

    Beste Grüße
    Sebastian

    [Antwort]

    Ruediger Antwort vom Februar 21st, 2013 14:13:

    Hallo Sebastian,

    vielen Dank für Deine Tipps.

    Wie kommt man zu ShareIt?
    Wie die Jungfrau zum Kind … 😉
    Hatte halt damit angefangen und gute Erfahrungen gemacht. Der Anbieter hat sich in verschiedenen Projekten als zuverlässig erwiesen, was ja, gerade wenn es ums Geld geht, nicht unwichtig ist.

    Das ist halt die empfindlichste Stelle von allen Projekten.

    Bislang habe ich ein wenig mit einer Kombination gearbeitet, besser wäre wohl zu sagen, herumgedoktert … S2Member und ShareIt. Über S2Member die einmaligen Registrierungslinks erzeugen und über ShareIt ausliefern lassen.

    Nicht so „bequem“, wie ich es mir wünsche, aber immerhin funktionierend.

    Laufende Projekte umzustellen scheue ich auch ein wenig, aber da sowieso solche Arbeiten bald anstehen, schaue ich mir Digibank gerne an.

    Nochmals vielen Dank für Deine Tipps!

    Beste Grüße

    Rüdiger

    [Antwort]

  • Anna

    Reply Reply 27. März 2013

    Hallo Sebastian,

    ich bin WP-Neuling und würde damit gern eine Seite erstellen, die sowohl eine Squeeze Page hat als auch einen Mitgliederbereich. Ist folgende Kombination sinnvoll?

    OptimizePress, Digimember und ggf. noch das allgemeine Theme „Thesis“

    Oder mach das so keinen Sinn, weil die 3 nicht kompatibel sind? Ich habe das bislang so verstanden, dass man ein eigentliches Kern-Theme benötigt und dass OptimizePress und Digimember dann dort eingesetzte Plugins sind.

    Danke für deinen Hinweis!

    Anna

    [Antwort]

  • Hi Sebastian,

    danke für diesen motivierenden Artikel. Ich habe in der Vergangenheit schon einige Kundenprojekte mit WishList realisiert (und mit dem – kostenpflichtigen – wp Plugin „WP DripFeed“ auch das zeitgesteuerte Freischalten von Inhalten basierend auf Mitgliederprofilen in den Griff bekommen), aber auch die gleichen Probleme wie du erlebt. Eine deutsche Lösung hat dann doch seine Vorteile, vor allem wenn es um die Zahlungsanbieter geht, die dann doch oftmals „kriegsentscheidend“ sind in Deutschland mit seiner Kreditkarten-Zahlungs-Allergie ,-)

    Ich werde also DigiMember bei meinem nächsten Kundenprojekt einsetzen und ausgiebig testen.

    Herzliche Grüße
    Uwe

    [Antwort]

  • Bruno

    Reply Reply 9. November 2013

    Schönen guten Tag,

    cooler Artikel, hilft mir gerade sehr gut bei meiner Entscheidung für das richtige Plugin, wobei ich gerade noch hin und her gerissen bin zwischen Digimember und s2 Members..

    Vielleicht ist hier eine Frage erlaubt? (oder auch 2 🙂 … )

    Ich betreibe eine WordPress-Seite, bzw. ist sie noch nicht veröffentlicht. Hier sind WooCommerce, BuddyPress und bbPress implementiert. Es wird eine Marketingseite und um dies weiter zu performen wird eine eigenständige Community implementiert.

    BuddyPress, wie auch bbPress werden überwiegend öffentlich gehalten, d.h. jeder darf sich anmelden und austauschen etc.

    Allerdings wird es über BuddyPress und bbPress einen „InnerCircle“ geben, der in Form von einem Abo erreichbar sein soll.

    Ich weiß, dass dies mit s2 Members auf jeden Fall bewältigt werden kann, siehe: http://www.s2member.com/kb/buddypress-s2member-video/

    Liebend gerne würde ich jedoch zu digimember greifen, wegen der deutschen Integration, Zahlungsanbieter etc.

    Hier nun die einzige ungeklärte Frage (die mir der Support leider auch nicht erklären konnte, da Buddy- und bbPress unbekannt sind) die mich noch von digimember abhält:

    Kann ich hiermit ebenfalls genau definierte Foren (bbPress) und Gruppen (BuddyPres) abschotten, wie dies mit s2 Members der Fall ist?

    Eine Antwort wäre echt super!

    Viele Grüße
    Bruno

    [Antwort]

    Sebastian Czopp Antwort vom November 9th, 2013 17:41:

    Hallo Bruno,

    natürlich darfst Du hier eine Frage stellen… erst ab der zweiten kostet es extra 😀

    Leider geht es mit DigiMember nicht. Du müsstest es also mit s2Member (und all seinen Einschränkungen) umsetzen.

    Beste Grüße
    Sebastian

    [Antwort]

    Bruno Antwort vom November 9th, 2013 18:42:

    Hallo Sebastian,

    das ist echt super schade…! Aber vielen Dank für die Antwort 🙂

    ich bin so frech und frage noch was, du hast da einfach schon so viel Erfahrung und die Meinung von echten Profis wie dir kann lebensrettend sein (Herzinfarkt)… 🙂

    Inwieweit ist der Support von Digimember denn offen dafür so etwas im laufenden Projekt zu supporten, mit dem Hintergrund, dass sie sich selbst um extrem interessante Funktionen erweitern?

    Wenn das eher Träumerei ist, inwieweit macht es Sinn Digimember für das einzusetzen für was es ausgelegt ist und s2 Members ausschließlich für den Einsatz mit bbPress und Buddypress zu konfigurieren? Wenn es explizit dort nur über Paypal geht, dann ist das halt so.. Aber die Möglichkeiten sind viel zu stark..!

    (Mein Hoster ist nach oben hin ziemlich offen (Hosteurope), ich setze MaxCDN ein und fahre mit W3 Total Cache)

    Welche Einschränkungen empfindest du selbst denn am gravierendsten bei s2 Members?

    Eine letzte noch: Auf wie vielen bezahlten Leveln lässt sich der Zugang über s2 Members einstellen?

    In der Hoffnung nicht gelyncht zu werden… 🙂

    Viele Grüße
    Bruno

    [Antwort]

    Sebastian Czopp Antwort vom November 9th, 2013 21:40:

    Hallo Bruno,

    die Jungs von DigiMember sind an Entwicklungen interessiert, die eine breite Masse ansprechen. Dein Fall ist sehr speziell und kaum gefragt. Deswegen wird das zumindest auf absehbare Zeit sicher nicht angeboten.

    Wenn Du nur eine Community aufbauen willst, dann macht DigiMember nicht so viel Sinn. DigiMember ist halt zum Absichern von Inhalten / Seiten da.

    Ein Abo über PayPal macht aus meiner Sicht keinen Sinn. Die einzige Zahlungsmöglichkeit, die dann funktioniert, ist über Kreditkarte.

    Sinn macht aber die Pro-Version von s2Member und eine Anbindung zu Clickbank. So kannst Du verschiedene Zahlungsmöglichkeiten anbieten. In der Pro-Version lassen sich auch unendlich viele Mitgliederlevel definieren.

    Beste Grüße
    Sebastian

  • Bruno

    Reply Reply 9. November 2013

    Hallo Sebastian,

    ganz lieben Dank für deine Informationen, gerne gebe ich hier nun etwas zurück, was evtl. für dich oder andere von Interesse sein könnte, für die Umsetzung der ein oder anderen Idee, insbesondere mit dem sehr interessanten digimember…

    Den Großteil der Community möchten wir natürlich frei halten. Dies bedeutet jeder darf sich anmelden und Inhalte mit anderen teilen.

    Nur einen kleinen Teil möchten wir kostenpflichtig gestalten. Diese speziellen Foren werden jeweils einen Moderator (oder natürlich eine Moderatorin) haben, der/die spezialisiert ist in einem bestimmten Bereich und hierzu fundiertes Fachwissen weiter gibt, was natürlich langfristig nur mit einer gewissen Vergütung Sinn macht.

    bbPress-Foren lassen sich verstecken und lassen sich über eine ID via Shortcode aufrufen: http://codex.bbpress.org/shortcodes/
    Mit einem Zusatzplugin funktioniert dies wohl auch mit den wichtigsten Funktionen (insbesondere Gruppen) für BuddyPress. Hier das Plugin: http://wordpress.org/plugins/bowe-codes/

    s2 Member gibt einem die Möglichkeit URI´s abzusichern, was so wohl leider bei digimember nicht funktioniert.

    Wohl aber lassen sich Seiten mit digimember absichern. In diese Seiten lassen sich nun via Shortcode versteckte Foren und geschlossene Gruppen streamen.
    D.h. die tatsächlich interessanten Bereiche lassen sich anscheinend doch in abgesperrten Bereichen aufrufen, was ziemlich genial ist, da der „normale“ Social Network Bereich davon vollkommen losgelöst ist.

    Ich hoffe jetzt nur noch dies lässt sich alles genau so umsetzen wie ich mir dies vorstelle, dann steppt der Bär… 🙂

    Vielen Dank und viele Grüße!

    [Antwort]

  • Stephan

    Reply Reply 28. Februar 2014

    Hallo!
    das sind ja mal wirklich kompetente Beiträge!

    Ich habe vor, ein Portal aufzuziehen, dessen Profi-Dienstleistungen nur von den zahlenden Mitgliedern bestellt werden dürfen.
    Ich dachte dabei an einen Mitgliederbereich mit Ticketsystem für kostenpflichtige Tickets zum selbstbuchen.
    Ist ein für das Digi-Ökosystem besonders geeignetes Ticket-System bekannt.
    Es sollte möglichst auch das Klick-Tipp-Tagging unterstützen.

    Jetzt habe ich gehört, dass in OptimizePress2.0 auch ein Mitgliederbereich ist. Wie stellt sich dieser gegenüber Digimember dar?

    Salespages kann man, glaube ich, mit DigiMember nicht erstellen.
    Also gehe ich davon aus, dass ich Optimize auf jeden Fall brauche.
    Sehe ich das richtig?

    Für eine Antwort danke ich schon jetzt gerne.

    Ciao,
    Stephan

    [Antwort]

    Sebastian Czopp Antwort vom März 5th, 2014 12:25:

    Hallo Stephan,

    vielen Dank für Dein Lob!

    Mir ist ehrlich gesagt kein Ticket-System bekannt, mit dem man bezahlte Tickets abwickeln kann. Eine Möglichkeit die ich sehe wäre ein monatliches Abo für den Support zu erstellen.

    Eine Unterstützung der Klick-Tipp Tagging-Funktionalität wird out-of-the-box sicher nirgendwo zu finden sein. Da brauchst Du definitiv einen Programmierer, der sich sehr gut mit API´s auskennt. (Und ein entsprechendes Ticket-System, das eine API-Schnittstelle bietet)

    OptimizePress 2 bietet ein eigenes Mitglieder-Plugin an, OptimizeMember. Hierbei handelt es sich um eine aufgeborte s2Member Version. Einige Verbesserungen sind dazu gekommen. Insgesamt halte ich es für den deutschen Markt nicht als die optimale Lösung. Da bist Du mit DigiMember besser beraten, gerade was die Anbindung an den Zahlungsanbieter wie DigiStore24 angeht.

    Mit OptimizePress 2 lassen sich schnell und einfach alle benötigten Seiten erstellen. Sales Pages, Squeeze Pages, die Mitgliederseiten (Optik und Strukutr; Absicherung und Anbindung an andere Systeme sollte über DigiMember erfolgen) und alles was man sonst noch braucht.

    Ich hoffe das hilft Dir erstmal weiter.

    Beste Grüße
    Sebastian

    [Antwort]

  • comitzuu

    Reply Reply 4. März 2014

    Guten Tag,

    bin jetzt von Digimember nicht so arg begeistert. Es ist recht unflexibel, wenn es um die Absicherung von Content geht, der über Artikel und Seiten hinaus geht. Auch finde ich es nicht so toll, dass es gleich mal 6 zusätzliche Skripte und Styles in den Headerbereich schiebt, ohne dass diese über „enqueue“ eingesetzt werden und somit auch nicht einfach mal so per Minify zusammengefasst werden können.

    Sicher, wenn´s schnell und einfach sein soll, bestimmt nicht verkehrt. Sobald es ein wenig anspruchsvoller wird, wohl eher nicht.

    s2Member sagt mir weitaus mehr zu, da dort auch URL´s, URI´s und Content im Post an späterer Stelle abgesichert werden können. Auch lässt es sich mit Affiliates Enterprise von itthinx verbinden um beispielsweise Zugriffe auf geblockte Autorenbeiträge zu tracken, um diesen später ihren Anteil zukommen zu lassen. Wenn da nicht die … deutsche Mehrwertsteuer wäre.

    Würdest du evtl. aus dem Fundus deiner Erfahrungen preisgeben, wie sich dies systemintern handhaben lässt, auch in Form von einer Weitergabe an Paypal und einer angeschlossenen Rechnung in der die USt. ausgewiesen werden kann ?

    Ich würde vor Freude Purzelbäume schlagen.. : )

    Beste Grüße

    [Antwort]

    Sebastian Czopp Antwort vom März 5th, 2014 12:30:

    Hallo,

    Du hast sicher recht, in einigen Punkten hat DigiMember noch Luft nach oben. Aus dem Grund wird es auch eine neue Version geben 😉 Für 95% aller Fälle reicht es aber auch jetzt schon. Es wird halt nie eine Software geben, die alle Eventualitäten abdecken kann (und sollte, da meistens die Bedienbarkeit sehr darunter leidet)

    Deine Frage verstehe ich nicht ganz. Kannst Du das noch etwas konkretisieren bzw genauer erklären, das Du umsetzen willst?

    Beste Grüße
    Sebastian

    [Antwort]

  • comitzuu

    Reply Reply 5. März 2014

    Was möchte ich erreichen? Einzelne Bereiche sollen abgesperrt werden, geht nur über URI´s und Content in Posts ab der Hälfte. Die Leute sollen dann die Möglichkeit haben sich jeweils für 30 Tage einen Zugang frei zu schalten. Mit s2Member wohl alles zu schaffen, mit eine wenig klicken und programmieren. Auch finde ich die Idee mit den ganzen Shortcodes sehr gut, da es dadurch wirklich sehr flexibel einzusetzen ist.

    Nur für die deutsche Rechtssicherheit muss bei jedem Preis dabei stehen (inkl. 19% MwSt.) und wir brauchen eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer. Bei s2Member gibt es eine API für die Erstellung einer Rechnung, nur wie kann ich dort aufgliedern ?

    Monatspaket: € 12,60
    19% MwSt.: € 2,39
    Gesamt: € 14,99

    Denn Nettowert muss ich dann noch an Affiliates Pro übergeben können..

    Beste Grüße

    [Antwort]

  • Martin

    Reply Reply 7. Dezember 2014

    Hallo,

    ich habe Digimember jetzt über ein Jahr intensiv getestet und auch den Support mehrfach beansprucht, da ich damit ein umfangreiches Portal auf die Beine stellen möchte. Es wird auch irgendwie gehen damit, hätte ich nur anfangs mehr geahnt welch unflexibles System und grottoiden Service man fürs Geld bekommt, hätte ich das niemals gemacht.

    Einen intensiven Test werde ich in den nächsten Wochen veröffentlichen.

    Viele Grüße

    Martin

    [Antwort]

  • Oliver Pfeil

    Reply Reply 8. Dezember 2014

    Ich nutze Digimember mittlerweile ca. 15 Monate bei 5 verschiedenen Projekten (auch für Kunden) und bin extrem begeistert davon.

    Sowohl vom WP-Plugin selbst als auch vom Support.

    Ganz klar, für jede Anforderung muss man sich immer überlegen, welches Tool am besten geeignet ist.

    Für meinen Zweck kann ich nur sagen, dass Digimember alles andere was ich bisher verwendet habe, um längen geschlagen hat.

    [Antwort]

Leave A Response

* Denotes Required Field