Das beste kostenlose Mitgliederbereich-Plugin für WordPress – s2Member

Mitgliederbereich-Plugin-Wordpress-s2Member
Dieser Artikel ist Teil 9 von 9 der Artikel-Serie Mitgliederbereiche und Abo-Systeme mit Wordpress

s2Member ist ein exzellentes Mitgliederbereich-Plugin für WordPress. Obwohl es kostenlos ist, bietet es sehr viele Funktionen, um einen professionellen Mitgliederbereich zu erstellen.

In diesem Artikel erfährst Du, welche Funktionen alle in s2Member enthalten sind und welche Vorteile Du davon hast.

Lass uns also direkt loslegen 🙂

s2Member Installation und Administration

Die normale Version von s2Member ist zu 100% kostenlos und lässt sich auf WordPress.org runterladen. Du kannst es aber auch direkt im Admin Dashboard von WordPress runterladen und installieren.

Dafür gehst Du auf Plugins -> Installieren und trägst s2Member ein. Das erste Suchergebnis sollte dann direkt das s2Member Framework sein.

Das musst Du dann nur noch jetzt installieren und anschließend das Plugin aktivieren.

Mitgliederbereich-Plugin-Wordpress-s2Member

Die Administration von s2Member ist sehr stark an die WordPress Oberfläche angelehnt. Nach der Installation findest Du im Dashboard den Reiter „s2Member“.

Darüber lassen sich die verschiedenen Optionen und Dokumentationen von s2Member aufrufen. Zu vielen Punkten ist wirklich eine gute Erklärung oft samt Beispiel (auf englisch) eingebaut.

Wenn Du eine der Optionen auswählst, öffnen sich rechts alle Einstellungsmöglichkeiten. Über + und + kannst Du die einzelnen Einstellungen auf- und zuklappen.

Mitgliederbereich-Plugin-Wordpress-s2Member-Dashboard

s2Member und Zahlungsanbieter

s2Member bietet in der kostenlosen Version die Möglichkeit, Zahlungen mit PayPal abzuwickeln. Das reicht in sehr vielen Fällen auch aus. Die Kunden können auch ohne bestehendes PayPal-Konto per Lastschrift oder Kreditkarte bezahlen.

Über PayPal lässt sich auch ein Abo aufsetzen, allerdings nur wenn der Kunde mit Kreditkarte zahlt oder diese bei PayPal hinterlegt hat.

Zu diesem Thema habe ich auch einen Artikel verfasst: Wiederkehrende Zahlungen mit PayPal für Mitgliederbereiche und Abo-Systeme

Du kannst direkt im Dashboard PayPal-Buttons erstellen und diese dann per Shortcode in Deine Verkaufsseite einfügen.

Mitgliederbereich-Plugin-Wordpress-s2Member-PayPal

Mit der Pro-Version von s2Member kannst Du auch Zahlungen über Clickbank abwickeln. Hierbei ist der Vorteil, dass Abo-Zahlungen auch per Lastschrift möglich sind. Zusätzlich bietet Clickbank auch noch ein Affiliate-Programm an.

Wenn Du Zahlungen nur über PayPal abwickelst und trotzdem ein Partnerprogramm anbieten möchtest, kannst Du zusätzliche Programme wie WordPress Affiliate Platform oder iDevAffiliate nutzen.

s2Member und Sicherheit

Bei einem Mitgliederbereich-Plugin geht es ja darum, bestimmte Inhalte nicht der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Mit s2Member kannst Du Artikel, Seiten, Kategorien, Schlagwörter und URL´s vor unbefugtem Zugriff schützen. Nur eingeloggte Mitglieder können dann auf diese Inhalte zugreifen.

Downloads können auch von s2Member geschützt werden. Du kannst einstellen, wie oft Dateien runtergeladen werden können und wer darauf Zugriff hat.

Als besonderes Feature gibt es die Möglichkeit, Dateien die bei Amazon S3 / Cloudfront gehostet sind zu schützen. Selbst teure Mitgliederbereich-Programme wie DigitalAccessPass können das nur mit einem zusätzlichen (kostenpflichtigen) Plugin.

Da muss man den Entwicklern wirklich mal ein Kompliment machen, was die alles in die kostenlose Version reingepackt haben 🙂

Und das ist ja noch nicht alles…

s2Member und Email-Anbieter

Mit s2Member hat man die Möglichkeit, dass neue Mitglieder automatisch in einen Email-Verteiler eingetragen werden. Momentan klappt das mit den beiden Diensten Aweber und Mailchimp.

Diese Funktion ist sehr vorteilhaft. Bei der Registrierung geben die Meisten eine gute Email-Adresse an. Bei Squeeze Pages sieht es da meistens anders aus…

Durch die Registrierung in Deinem Mitgliederbereich baust Du also gleichzeitig eine Kunden-Verteilerliste auf mit guten Email-Adressen. Du solltest nicht unterschätzen, was so ein Verteiler langfristig für Dich Wert sein kann.

Deine Fragen, meine Antworten

Natürlich bietet s2Member noch viel viel mehr. Leider muss ich irgendwann auch mal aufhören.

Bald startet AFOMA, eine aufstrebende Plattform für Online Marketing. Dort werde ich als Autor kostenlose Videokurse zur Verfügung stellen. Ein Thema, wie Du Dir sicher denken kannst, wird Mitgliederbereiche sein 😉

Für Dich bedeutet das die Chance, jetzt Deine Fragen zu Mitgleiderbereichen und Abo-Systemen zu stellen. Schreib einfach unter diesem Beiträg einen Kommentar zu allem, was Dich zu diesem Thema interessiert.

Vielleicht werde ich genau Deine Frage beantworten 🙂

Danke für Deine Mitarbeit und bis zum nächsten Mal,

Sebastian

[ratings]

Weitere Artikel dieser Artikel-Serie<< Mitgliederbereiche komplett auf Deutsch erstellen

Andere interessante Beiträge:

13 Comments

  • Alice

    Reply Reply 2. April 2012

    Alles geht mit diesen Plug Inns. Auf meinem Dashboard ist kein Plug Inn Funktion. Habe ich das nur bei upgrade des Blogs???

    [Antwort]

    Sebastian Czopp Antwort vom April 3rd, 2012 20:56:

    Hallo Alice,

    ich habs mir bei Dir gerade angeguckt. Dein Blog ist auf wordpress.com gehostet. Bei diesen Blogs kannst Du leider keine Plugins installieren.

    Dafür brauchst Du eine WordPress-Installation auf Deinem eigenen Webspace. Hier findest Du einen kostenlosen Kurs, wie Du WordPress installierst und einrichtest: http://www.geldschritte.de/wordpress-crash-kurs-online-video-kurs/

    Liebe Grüße,
    Sebastian

    [Antwort]

  • Sebastian Krämer

    Reply Reply 13. April 2012

    Hey Sebastian,

    freue mich schon auf Deine Schulung auf AFOMA, da ich mich derzeit über die besten Möglichkeiten für die Erstellung von Abosystemen/Premiumplattformen befasse.

    Am 21.04. ist es soweit, gell? 🙂

    Viele Grüße.

    Sebastian Krämer

    [Antwort]

    Sebastian Czopp Antwort vom April 28th, 2012 21:40:

    Hallo Sebastian,

    sorry für die späte Antwort. Was für einen Mitgliederbereich willst Du denn erstellen? Kannst mir gerne über das Kontaktformular schreiben, dann finden wir da eine passende Lösung 🙂

    Auf die Schulung musst Du leider noch etwas länger warten. Hab einen Teil fertig gemacht, aus Zeitmangel aber leider nicht weitermachen können. Ich war auch mit der Qualität nicht 100% zufrieden.

    Deswegen gibt es als Entschädigung erstmal einen anderen Kurs und den über Mitgliederbereiche liefere ich dann nach.

    [Antwort]

  • Sue

    Reply Reply 8. Januar 2013

    Sehr gut beschrieben. Ich habe das Plugin zwar schon installiert, wußte aber nicht wie es weiter geht. Momentan pflege ich noch zwei andere Webseiten daher ist mein WordPressblog noch nicht so ausgearbeitet. Werde über AFOMA auch mal recherchieren.
    lg. Sue

    [Antwort]

  • Thomas

    Reply Reply 6. März 2013

    Hallo zusammen
    Ich bin gerade auf meiner Suche nach einem Mitgliederbereich über diesen Artikel gestolpert.
    Zu Beginn muss ich sagen, dass ich noch relativ frisch in der Benutzung von wordpress bin. Finde mich aber immer mehr hinein.
    Hier mein Anliegen, wo ich um kleine Hilfe bitte.
    Ich möchte für einen Verein eine Homepage basteln. .
    Diese soll auf wordpress laufen. Als Beispiel habe ich eine Seite (www.ziemlich-zackig.de) ausgewählt.
    So in der Art habe ich mir den Aufbau vorgestellt. Für die ganzen Menüpunkte habe ich weitestgehend schon eine Idee. Stolpern tue ich eigentlich nur mit dem Menü „Mitglieder“ und dem „Login“ oben rechts.
    Im sogenannten Mitgliederbereich würde ich gerne die Mitglieder anlegen, die sich dann auch im internen einloggen können. Im internen Bereich sollten dann noch andere Dinge stehen, die für die „normalos“ nicht zu sehen sind (wie z.b. Termine, Telefonisten , etc)
    Das war’s leider noch nicht ganz. 😉
    Die sog. „Normalos“ sollen auf der Seite Nutzer dem Menüpunkt Mitglieder, die Mitglieder sehen, die im „internen Bereich“ angemeldet sind.
    Möglichst mit Name, Foto, Position. (Wie auch auf der Beispielsseite. Eventuell eine Verknüpfung?)
    Meine Frage nun ist…wäre dies umzusetzen? Wenn ja, wie? gibt es dafür ggf. Plugins?
    Für den internen Bereich und für die Mitglieder liste. Vielleicht gibt es auch ja auch ein Plugin was beides kann. 😉

    Ich danke schonmal vielmals im voraus für das Lesen 🙂

    Viele Grüße
    Thomas B.

    [Antwort]

  • Ingo

    Reply Reply 14. April 2013

    Hallo Sebastian,

    toller Artikel. Ich hatte das Plugin beereits im EInsatz, hatte aber große Probleme mit Login Widgets und der deutschen Übersetzung. Funktioniert das jetzt reibungslos? Dann könnte ich nochmals einen Versuch starten.
    Verwendest du nur die gratis Version, oder hast du dir eine Lizenz gekauft? Die Pro Lizenz bietet ja einiges mehr, gerade bei den Zahlungsanbietern.

    Gruß Ingo

    [Antwort]

  • Oli

    Reply Reply 30. April 2013

    Ich wollte mit den oberen Tool ein Memberbereich erstellen.
    Leider schaffe ich dieses nicht.
    Es soll auf der Startseite im Menü ein Login-Fenster sein wo man sich einlogen kann und dann in den internn Bereich eingelogt wird.
    Womit kann ic sowas einfach machen?

    [Antwort]

    Sebastian Czopp Antwort vom Mai 2nd, 2013 14:28:

    Hallo Oli,

    Du kannst folgendes Plugin benutzen, um ein Login-Fenster in der Sidebar zu realisieren: http://wordpress.org/extend/plugins/sidebar-login/

    Beste Grüße
    Sebastian

    [Antwort]

  • Sebastian

    Reply Reply 26. August 2013

    Gibt es auch eine deutsche Übersetzung für das Plugin?

    [Antwort]

  • Sven Schindler

    Reply Reply 29. Oktober 2013

    Hi Sebastian,

    habe früher auch s2Member genutzt und auch heute noch auf eins, zwei Blogs laufen. Ich muss sagen, dass es nach wie vor gut funktioniert. Klar es gibt mittlerweile bessere (z.B. DigiMember), aber es ist halt kostenlos und hat dafür sehr viele Funktionen. Deine Anleitung habe ich gesehen und alles danach eingerichtet und es funktioniert 😀

    Gruß Sven

    [Antwort]

  • Dirk

    Reply Reply 6. Dezember 2014

    Hallo,
    ich überlege gerade, was die bessere Lösung ist. einen Memberbereich oder ein shopsystem.
    Ich möchte digitale Güter aus dem Bildungssektor anbieten. Optimal wäre es, wenn es machbar wäre, dass man sich registriert, einen monatlichen Beitrag zahlt der automatisch via paypal eingezogen wird und der kunde sich ein Produkt aus dem Angebot auswählen kann, jeden monat eines aufs neue. Also eine Abolösung. Möchte er jedoch weitere Produkte in diesem Monat erwerben, müssen diese extra bezahlt werden.

    Leider habe ich noch keinerlei membership plugins gefunden, weder kostenpflichtig noch kostenlos, überlege jetzt ob ich das über woocommerce erstmal mache, aber ein Abosystem wäre mir lieber, schon auf Grund der potentiell höheren Umsätze.
    Ist dieses von dir vorgestellte da eventuell eine Ansatzlösung? Auch der deutsche Markt spielt ja bei der Einrichtung eine große Rolle gerade jetzt ab 2015.
    Über Anregungen freue ich mich. (gerne auch per Mail)

    [Antwort]

Leave A Response

* Denotes Required Field