Mitgliederbereiche und Abo-Systeme mit WordPress erstellen – Einführung

Dieser Artikel ist Teil 1 von 9 der Artikel-Serie Mitgliederbereiche und Abo-Systeme mit Wordpress

Mitgliederbereiche und Abo-Systeme sind in aller Munde. Fast jeder große Internet Marketer erzählt Dir, dass ein Abo-System ein MUSS ist, wenn Du das große Geld machen willst.

Doch wie sieht es überhaupt mit der technischen Umsetzung von sowas aus? Was ist überhaupt ein Mitgliederbereich oder ein Abo-System? Dieser Frage gehen wir heute auf den Grund.

Mitgliederbereiche und Abo-Systeme – Eine Einführung als Video

Was ist ein Mitgliederbereich?

Ein Mitgliederbereich ist ein geschützter Bereich einer Webseite, zu dem nur einer authorisierte Gruppe Zugriff hat. Meistens bekommt der Berechtigte einen Benutzernamen und ein Passwort und kann sich dann anmelden.

In diesem geschützten Mitgliederbereich werden dann Inhalte zur Verfügung gestellt, die nicht für jeden Zugänglich sein sollen. Diese Inhalte können folgendes sein:

[features_box_light_blue width=“75%“ + border=“1px“][green_plus_2_list width=“100%“]

  • Artikel
  • Audio
  • Video
  • Software
  • uvm.
[/green_plus_2_list][/features_box_light_blue]

Im Endeffekt kann quasi alles, was digital verfügbar ist, Teil eines Mitgliederbereiches sein.

Arten von Mitgliedschaften

Es gibt zwei hauptsächliche Arten von Mitgliedschaften. Das ist einmal die kostenlose Mitgliedschaft und zum anderen die bezahlte Mitgliedschaft. Beide unterscheiden sich dadurch, Du hast es sicher schon erraten, ob Geld geflossen ist oder nicht 🙂

Eine kostenlose Mitgliedschaft kann z.B. für Newsletter Empfänger angeboten werden. Du bietest dann für alle die sich für deinen Newsletter eintragen haben Premium-Inhalte an. Das können Artikel, Videos oder auch Audio-Aufnahmen sein.

Im Video oben erwähne ich auch einen kostenlosen Mitgliederbereich für Deine Affiliates. Dadurch könntest Du deinen Affiliates zusätzlich zum üblichen Werbematerial (Banner, vorgefertige Emails und Blogbeiträge) weiterführendes Trainings-Material zur Verfügung stellen.

Produktauslieferung über einen Mitgliederbereich

Produktauslieferung über einen Mitgliederbereich? Warum nicht einfach einen Download anbieten? Ja, diese Frage stellen sich viele Internet Marketer.

Die Produktauslieferung über einen Mitgliederbereich hat sehr viele Vorteile. Ich weiß gar nicht wo ich da anfangen soll 🙂

Sicherere Produktauslieferung

Einer der wichtigsten Gründe für einen Mitgliederbereich ist die Sicherheit. Jeder Benutzer bekommt seinen eigenen Zugang und Zugriff auf die Inhalte. Es gibt also keine Download-Links, die einfach per Mail oder öffentlichen Foren weitergegeben werden kann.

Ein weiterer Vorteil ist, das die Inhalte in eine logische Struktur gebracht werden können. Wenn Du mehrere Artikel oder Videos in Deinem Produkt hast, kannst Du sie schnell und einfach in die richtige Reihenfolge für den Kunden bringen.

Mir fällt gerade auf, dass ich noch gar nicht gezeigt habe, wie so ein Mitgliederbereich aussieht. Das hole ich dann jetzt schnell nach.

Mitgliederbereich Beispielseite

mitgliederbereiche-abo-systeme-wordpress

Weitere Vorteile einer Mitgliederseite

In einem Mitgliederbereich kannst Du einfach und unaufdringlich andere Produkte bewerben. Das können Deine eigenen Produkte oder Affiliate-Angebote sein.

Wenn Du z.B. in einem Video ein Affiliate-Produkt nennst, kannst Du unter dem Video direkt den passenden Link präsentieren.

Es gibt sicher noch viel mehr Vorteile, wenn Dir noch ein Vorteil für einen Mitgliederbereich einfällt, dann schreib mir bitte unter diesem Artikel einen Kommentar.

Was ist ein Abo-System?

Im Zusammenhang mit Infoprodukten ist ein Abo-System idR. ein Mitgliederbereich mit einer zeitlich gesteuerten Freigabe der Inhalte.

Im Klartext: Der Kunde zahlt einen wöchentlichen / monatlichen Betrag und bekommt für diese Zeit Inhalte freigeschaltet.

In Internet Marketing Kreisen sind 52 Wochenlektionen üblich, d.h. der Kunde zahlt monatlich und bekommt dann pro Monat 4 Wochenlektionen freigeschaltet. Die Inhalte bauen meistens aufeinander auf, damit der Kunde möglichst lange im Abo bleibt.

Schlusswort zur Einführung über Mitgliederbereiche und Abo-Systeme

Dieser Artikel ist nur Überblick darüber, was Mitgliederbereiche und Abo-Systeme grundsätzlich sind. Im nächsten Artikel erkläre ich dann, wie sowas auf technischer Ebene mit WordPress umgesetzt wird.

Ich habe in letzter Zeit viele Fragen dazu bekommen und da scheint es sehr viele Verständnisprobleme zu geben. Aber damit wird bald Schluss sein 🙂

Wenn Du Fragen oder Anregungen zum Theme Mitgliederbereiche und Abo-Systeme mit WordPress hast, dann steht unter diesem Artikel das Kommentar-Feld für Dich bereit. Bitte nutze es.

Es freut mich auch, wenn Du den Facebook Gefällt Mir Button oben oder an der linken Seite klickst. Danke und bis zum nächsten Artikel,

Sebastian Czopp

[ratings]

Weitere Artikel dieser Artikel-SerieMitgliederbereiche und Abo-Systeme mit WordPress – Inhalte, Optik und Technik >>

7 Comments

  • frank

    Reply Reply 14. Mai 2012

    hallo sebastian,
    erstmal vielen dank für deine kostenlosen infos zum Thema optimizepess und mitgliederbereiche.
    ich habe mir gerade optimizepress gekauft und habe deinen affiliatelink leider erst danach entdeckt,….sorry.
    nun bin ich am überlegen, für welches mitgliederplugin ich mich entscheide.
    bei optimizepress werden ja einige in den Tutorials vorgestellt.
    bevor ich eine solche Investition tätige wollte ich zumindest mal jemanden fragen, der sich schon mehr in die Materie eingearbeitet hat.

    das plugin soll nach Möglichkeit folgende punkte ermöglichen.

    1. das frontend und die Formulare sollen deutsch sein, oder zumindest ohne große Programmierungen angepasst werden können.

    2. ich möchte nicht nur auf paypal setzen, sondern auch die Möglichkeit einer Lastschrift anbieten (z.b) micropayment

    welche plugins nutzt du, oder hast du alle probiert.
    vermutlich ist es wie bei allen Sachen, jedes hat seine vor- und Nachteile.
    würde mich über eine info freuen,
    lieben Gruß

    frank

    [Antwort]

    Sebastian Czopp Antwort vom Mai 15th, 2012 10:42:

    Hallo Frank,

    Danke für Dein Lob. Es freut mich immer sowas zu hören 🙂

    Du hast es schon richtig erkannt, jedes Membership Plugin hat seine Stärken und Schwächen. Vielleicht schreib ich mal einen großen Vergleich dazu.

    Ich nutze selber s2Member und DigitalAccessPass. Für beide Plugins hab ich umfangreiche deutsche Übersetzungen angefertigt.

    Mit Lastschrift wirst Du Probleme haben, da idR. sowas nicht von Hause aus unterstützt wird. Dafür müsstest Du die Zahlungsabwicklung über Clickbank (einfachste Lösung) oder Shareit (mit Einschränkungen) machen.

    Falls Du noch weitere Fragen hast, einfach per Kommentar oder über Kontaktformular schicken.

    Beste Grüße,
    Sebastian

    [Antwort]

  • Willi

    Reply Reply 3. November 2013

    Hallo Sebastian.

    Ich will als Geschenk für den Eintrag in meinen Newsletter den Zugang für meinen Mitgliederbereich freischalten. Wie bekomme ich das technisch am schnellsten und einfachsten umgesetzt. Brauche ich dafür ein teures Plugin oder gibt es eine kostenlose Lösung.
    Also, kein Kauf, keine Zahlungsabwicklung, keine stufenweise Freischaltung, nichts dergleichen.
    Einfach nur optin und Freischaltung. hast du da eine Idee?

    Gruß, Willi

    [Antwort]

    Sebastian Czopp Antwort vom November 6th, 2013 12:33:

    Hallo Willi,

    es gibt 2 Möglichkeiten.

    Kostenlos: Du erstellst mit s2Member ein „Free Level“ und schickst mit der ersten Email den Registrierungslink. Der User kann sich dann selber sein Benutzerkonto erstellen.

    Kostenplfichtig: Du nutzt DigitalAccessPass und erstellst damit ein DAP Signup Form. Allerdings bist Du da eingeschränkt was die Integration des Email-Anbieters angeht ( Aweber, GetResponse, MailChimp kein Problem – alles andere sehr schwierig bis unmöglich)

    Beste Grüße
    Sebastian

    [Antwort]

Leave A Response

* Denotes Required Field