Squeeze Pages mit Profits Theme erstellen: Der Herausforderer zieht nach

Dieser Artikel ist Teil 3 von 7 der Artikel-Serie OptimizePress vs Profits Theme

Heute gehts mit dem zweiten Teil der Serie OptimizePress vs Profits Theme weiter. Im Blickpunkt ist diesmal das Profits Theme.

Wie beim letzten Artikel auch gibt es wieder ein Video und eine Bilderserie. Starten wir also direkt mit dem Video

Squeeze Pages mit Profits Theme erstellen im Video

Squeeze Pages mit Profits Theme als Bilderserie

Squeeze Pages mit Profits Theme erstellen: Der Herausforderer zieht nach

Die grundsätzliche Erstellung einer Squeeze Page ist beim Profits Theme genauso wie bei OptimizePress. Es gibt auch hier einen Page Generator, mit dem eine vorkonfigurierte Seite erstellt wird. Leider gibt es beim Profits Theme keine Vorschau. Deswegen musst im Vorfeld wissen, welches Grundgerüst Du auswählen musst. Die „Columns“ geben an, wie viele Reihen Du für Elemente hast. Das wird gleich etwas klarer.

Konfigurierbare Elemente beim Profits Theme

Squeeze Pages mit Profits Theme erstellen: Der Herausforderer zieht nach

Auf dem Bild ist ist zu erkennen, dass das Profits Theme mehrere Plätze für Elemente hat. Ich hab für dieses Beispiel eine Squeeze Page mit 2 Colums, also zwei Spalten ausgewählt. Auf dem Bild ist das die „Left Column“ und die „Right Column“. In diese Spalten können jetzt Elemente per Drag&Drop eingesetzt oder entfernt werden. Klickt man dann auf das Element, öffnet sich ein Einstellungs-Menü.

Hier mal ein Beispiel, wie die Elemente in den Spalten angeordnet werden können. Unten auf dem Bild ist ein Auschnitt der verfügbaren Elemente zu sehen. Der Pfeil soll  zeigen, dass diese Elemente einfach in die Spalten gezogen werden können, um die Squeeze Page individuell zu gestalten.

Profits Theme Squeeze Page Elemente im Blickpunkt

Squeeze Pages mit Profits Theme erstellen: Der Herausforderer zieht nach

Die Einstellung der einzelnen Elemente ist nicht wie bei OptimizePress in einem Menü zusammen gefasst, sondern beim Klick auf das einzelne Element öffnen sich die Einstellung. Der Funktionsumfang ist hier genauso hoch wie bei OptimizePress.

Alles kann eingestellt werden, von Schriftfarben- und Größen bis zu genauen Video-Einstellungen. Als Beispiel hab ich die Headline-Einstellungen genommen

Headline Einstellungen beim Profits Theme

Squeeze Pages mit Profits Theme erstellen: Der Herausforderer zieht nach

Wie Du siehst, auch hier ist alles haarklein einstellbar. Generell ist die vorkonfigurierte Einstellung aber sehr gut und kann fast 1:1 übernommen werden.

Fazit zur Squeeze Page Erstellung mit Profits Theme

Auch beim Profits Theme ist die Erstellung einer Squeeze Page schnell und einfach gemacht. Im Vergleich zu OptimizePress hat man hier eine größere Gestaltungsfreiheit was das Layout der Squeeze Page angeht. Einzelne Elemente lassen sich nach Wunsch frei zusammenwürfeln und ermöglichen so individuelle Squeeze Pages.

Diese Tatsache kann man als Vor- und Nachteil sehen. Man hat weniger Vorgaben und Freiheiten, man muss aber auch genauer wissen, welche Elemente man einsetzen sollte. Wenn Du also genau weißt, was Du machst, bietet Profits Theme mehr Freiraum für Deine Vorstellungen.

Das war es soweit mit der Erstellung von Squeeze Pages. Wenn Du Fragen zu OptimizePress oder Profits Theme oder generell zur Erstellung von Squeeze Page, Verkaufsseiten oder Mitgliederseiten hast, dann stellt Sie bitte unterhalb dieses Beitrags in den Kommentaren. Positives Feedback und Lob ist natürlich auch gerne gesehen 😉

Im nächsten Artikel der Serie gehts dann um die Erstellung von Verkaufsseiten.

Bis dahin alles Gute,

Sebastian Czopp

[ratings]

Weitere Artikel dieser Artikel-Serie<< Squeeze Pages mit OptimizePress erstellen: Der Kampf beginntVerkaufsseiten / Sales Pages mit OptimizePress erstellen: Optik und Einstellungsmöglichkeiten der Extraklasse >>

8 Comments

  • Ralf Dahler

    Reply Reply 3. Januar 2012

    Hallo Sebastian,

    vielen Dank für den guten Überblick.
    Was ist denn dein persönliches „Fazit“ im Vergleich der beiden Systeme bisher?

    Gruß,
    Ralf Dahler

    [Antwort]

    Sebastian Czopp Antwort vom Januar 3rd, 2012 21:30:

    Hallo Ralf,

    Danke für dein positives Feedback 🙂 Ein Fazit abzugeben ist wirklich schwierig. Beide Themes haben ihre Vor- und Nachteile. Generell gesagt, bei allem was mit Optik zu tun hat sehe ich OptimizePress vorne (Sales Pages, Squeeze Pages, Mitgliederbereich)

    Profits Theme hat dafür ein eingebautes Mitglieder-„Plugin“ mit Drip Feed Funktion. Hier gibt es aber auch die Einschränkung, dass es nur wirklich gut mit Clickbank/Aweber funktioniert.

    Ich persönlich ziehe OptimizePress vor. Wenn Du spezielle Fragen hast kann Du mir auch gerne eine Mail schreiben.

    Lieben Gruß, Sebastian

    [Antwort]

  • Tom Meurer

    Reply Reply 27. Januar 2012

    Gut geschrieben. Was Du leider nicht erwähnt hast, ist die komfortable Möglichkeit Objekte einfach per Drag & Drop zu plazieren.

    Meiner Meinung nach ein großer Pluspunkt für PT.

    [Antwort]

    Tom Meurer Antwort vom Januar 27th, 2012 14:12:

    Hast Du doch geschrieben – sorry – überlesen. Kommentar bitte löschen 🙂

    [Antwort]

    Sebastian Czopp Antwort vom Januar 27th, 2012 14:39:

    Ich war mir jetzt ehrlich gesagt auch gar nicht so sicher. Im Video hab ichs aber gezeigt. Jetzt weiß zumindest jeder bescheid 🙂

    [Antwort]

Leave A Response

* Denotes Required Field